Weitere Seminarthemen

Intervallfasten: Theorie und Praxis

Von 10.00-17.00 Uhr 

Intervallfasten ist keine Trenddiät, sondern eine Ernährungsweise, an die wir seit Millionen von Jahren angepasst sind. Nahrungsknappheit hat unsere Vorfahren schon immer zu ausgedehnten Fastenphasen gezwungen. Um diese kargen Zeiten zu überstehen, musste der Mensch Mechanismen entwickeln, die es ihm möglich machten, Fastenperioden bei guter, körperlicher und mentaler Fitness zu überstehen. Hungerphasen haben zudem zu hormonellen, und neurologischen Anpassungen geführt, um uns stressresistenter und geistig wie körperlich leistungsfähiger zu machen Diese Überlebenssoftware ist ein geniales Erbe aus der Steinzeit, das in unseren Genen fest einprogrammiert ist, jedoch durch unseren heutigen Lebensstil kaum noch abgerufen wird.

Die heutige 24-7-Gesellschaft, in der vor allem industriell hergestelltes Essen, überall und für wenig Geld verfügbar ist, hat unser Ess- und Ernährungsverhalten vollkommen verändert. Was, wann und wie wir essen hat enormen Einfluss auf unser Gewicht und auf unsere Gesundheit. Wir essen den ganzen Tag, teilweise bis spät in den Abend. Viele Mahlzeiten passieren so andauernd unseren Verdauungstrakt. Viel Zeit für eine Esspause bleibt dann nicht mehr. Und das hat gesundheitliche Konsequenzen. 

Inhalte: 

  • Eine Zeitreise: Nahrungsverfügbarkeit in unserer Menschheitsgeschichte
  • Überblick: Formen des Fastens
  • Die populärsten Intervallfastenformen im Fokus: Time-Restricted Eating (z.B. 16:8), alternierendes Fasten, modifiziertes alternierendes Fasten (5:2) 
  • Fastenstoffwechsel: Was passiert, wenn wir auf Nahrung verzichten?
  • Die Wissenschaft - Abnehmen, Zuckerstoff- und Fettstoffwechsel, Hirngesundheit, Krebsprävention- hinter dem Intervallfasten
  • Wie wirken sich Esspausen auf unser Mikrobiom aus?
  • Wie sicher ist Intervallfasten? Risiken und Nebenwirkungen 
  • Wer sollte nicht fasten? 
  • Welches Fastenzeitfenster ist optimal? 
  • Was darf man essen und trinken?
  • Was bricht das Fasten?
  • Wann essen: Zirkadianer Rhythmus und Meal-Timing 
  • Fasteneffekte beschleunigen und verlängern 

Referentin: Dipl. oec. troph. Franca Mangiameli

Termin 2021: folgt 


Adipositas: Ursachen, Folgen und Ernährungstherapie

Adipositas ist die exzessive Ansammlung von Lipiden im Fettgewebe, aber auch ektop in Bauchhöhle und Organen. Hierzulande bringen 67 % der Männer und 53 % der Frauen zu viel Gewicht auf die Waage. Fettleibigkeit hat weniger mit mangelnder Willenskraft zu tun, sondern ist die unwillkürliche Antwort auf eine adipogene Umwelt, in der schmackhafte, energiereiche und stark verarbeitete Lebensmittel immer und überall für wenig Geld verfügbar sind. 

Vor allem für Menschen mit genetischer Prädisposition, kann diese massive Befeuerung mit Essensreizen zu Störungen in der Hunger-Sättigungsregulation und dadurch zu Überernährung führen, was ein Teil der Adipositasentstehung erklären könnte. Aber auch andere Faktoren wie Dysstress, Aufnahme von Kunststoffen, Schlafstörungen, gesteigerter Muskelabbau können Störungen im Hormonhaushalt sowie Veränderungen in der Nahrungspräferenz bewirken, den Energieverbrauch senken, die Energieaufnahme steigern und somit die Energiebilanz in den positiven Bereich verschieben. Wer schließlich die überschüssigen Pfunde wieder loswerden möchte, sagt seinem Körper den Kampf an. Aber leider scheitern 80 % der Diäten.
Das Ziel des Seminars ist es die Ursachen von Adipositas darzulegen und eine Ernährungsweise kennenzulernen, die einen lang anhaltenden Erfolg sichert.  

Inhalte des Online-Seminars: 

  • BMI, Fettverteilung und Fettzellengesundheit 
  • Einfluss von z. B. Bewegungsmangel, Fehlernährung, überhitze Räume, Obesogene, Mikrobiom, zirkadiane Disruption, Gene sowie Epigenetik auf die Adipositasentstehung 
  • Was bedeutet Dicksein für die Gesundheit? Von der Insulinresistenz über die Inflammation zu metabolischen und neurodegenerativen Erkrankungen. 
  • Kurz- und langfristige Wirksamkeit verschiedener Abnehmkonzepte: Bariatrische Operationen, Low-Carb, ketogener Ernährung, Low-Fat, Intervallfasten, Meal-Timing und Formula. 
  • Gewicht halten – der Kampf gegen das Gewichtsverteidigungssystem und wie man es austricksen kann 
  • Das ganzheitliche Diätkonzept als clevere und erfolgversprechende Abnehmstrategie 

Referent: Prof. Nicolai Worm

Termin 2021: folgt